Wandklebeverfahren – Häufig gestellte Fragen

Beim Wandklebeverfahren wird eine spezielle Tapete verwendet, die sich nicht ausdehnt wenn sie angefeuchtet wird. Da es nicht nötig ist die Tapete einzuweichen, kann der Kleister direkt auf die Wand aufgetragen werden. Dies spart verglichen mit herkömmlichen Tapeten eine Menge Zeit. Daher können Tapeten für Wandklebeverfahren schnell und einfach angebracht werden und die Arbeitszeit um die Hälfte reduziert werden.

Nachdem Sie überprüft haben, dass die Tapeten aus der gleichen Charge stammen sowie eine Lotlinie gezogen haben, folgen Sie diesen einfachen drei Schritten:

Schritt 1: Tragen Sie Kleister auf die Wand auf, nicht die Tapete. Dies ist die schnellste, sauberste und einfachste Methode zu tapezieren, da Sie im Gegensatz zu herkömmlichen Tapeten die Wand einkleistern, also Einweichzeit und Tapeziertisch wegfallen und die benötigte Zeit fürs Tapezieren halbiert wird.

Schritt 2: Bringen Sie die Tapete direkt trocken von der Rolle an der Wand an, da Tapeten für das Wandklebeverfahren sich nicht ausweiten wenn sie angefeuchtet werden und daher nicht eingeweicht werden müssen. Daher kann die Tapete trocken von der Rolle angebracht werden, mit weniger Aufwand.

Schritt 3: Schneiden Sie auf die perfekte Länge. Da trocken angebracht, lässt sich die Tapete leichter kürzen, entweder mit einem Messer oder indem Sie mit der Rückseite Ihrer Schere am unteren Ende der Tapete entlangfahren. Dies wird eine sichtbare Falte auf der Vorder- und Rückseite der Tapete hinterlassen. Schneiden Sie entlang der Falte und bringen Sie die Tapete mit einer Bürste wieder an ihren Platz. Und: Sie lässt sich einfach wieder entfernen. Wandklebeverfahren-Tapeten lassen sich leicht wieder entfernen, wenn Ihnen nach etwas Neuem ist – einfach eine Ecke ablösen und nach oben abziehen.

Nein, es sei denn Sie möchten sie wie eine herkömmliche Tapete anbringen.

Die meisten Leute finden, dass das Tapezieren direkt von der Rolle die Zeit für das Tapezieren halbiert, darüber hinaus fällt der Schritt des Einkleisterns auf dem Tapeziertisch weg, was Platz spart und Sie wesentlich sauberer arbeiten lässt.

Kleistern Sie nicht die gesamte Wand ein, ehe Sie Ihre Tapete anbringen. Tragen Sie einfach Abschnitt für Abschnitt Kleister auf und arbeiten sich methodisch durch den Raum vor.

In normalen Lichtverhältnissen sollte der eingekleisterte Bereich deutlich sichtbar sein. Alternativ können Sie jetzt einen Kleister kaufen, der anfänglich rosa wirkt und beim Trocknen weiß wird, wir denken aber nicht, dass dies unbedingt nötig ist.

Ja, wir würden dies immer empfehlen, da es die perfekte Oberfläche für die Anbringung von Tapeten bietet. Einige Luftblasen können zunächst sichtbar sein, werden aber mit der Zeit austrocknen.

Wenn Sie es einfacher finden, nach der herkömmlichen Art zu tapezieren, können Sie die Rückseite der Tapete einkleistern. Es wird weiterhin schneller sein, da die Einweichzeit der traditionellen Tapete wegfällt.

Ja, das Produkt gleitet mühelos an die gewünschte Stelle.

Ja, für das beste Ergebnis sollten Sie einen Spezialkleister für Vinyltapeten verwenden und daran denken, die Bordüre zuerst einzukleistern.

Wenn ein Wechsel ansteht, lassen sich Tapeten für Wandklebeverfahren einfach abnehmen, so dass Ablösen durch Dampf oder Einweichen nicht nötig sein wird. Lösen Sie einfach eine Ecke an unteren Ende der Tapete ab und ziehen Sie sie nach oben! Denken Sie daran „What goes up, must come down“.

Ob Sie eine Wand grundieren müssen oder nicht, hängt von der Oberfläche ab, nicht der Art der Tapete. Wenn Sie die Tapete an einer frisch verputzten oder neu ausgebesserten Wand anbringen möchten, empfehlen wir die Wand zu grundieren, um sicherzustellen, dass die Feuchtigkeit des Tapetenkleisters nicht vom trockenen Putz aufgesogen wird.

Wir würden immer empfehlen, die Makulaturtapete horizontal anzubringen, um sicherzustellen, dass unterhalb der Tapete keine Übergänge sichtbar sind.

Leider kommt es manchmal vor, dass Ränder insbesondere von dunklen Tapeten sichtbar werden. Wir empfehlen dann mit einem wasserlöslichen Buntstift oder Pastellkreide an der Kante entlangzufahren. Wir bieten diese Stifte nicht an, Sie sollten sie aber in jedem guten Schreibwarenladen finden.